Absage des Schützenfestes 2020

Veröffentlichung: 28.06.2020 10:47

Mitteilung des Vorstandes der Schützenbruderschaft


Mülheimer Farben in Sichtigvor

Veröffentlichung: 27.06.2020 14:59

Blau-weiß nicht nur beim König !

Zwar kann wegen der Corona-Pandemie auch die befreundete Mülheimer Schützenbruderschaft in diesem Jahr kein Schützenfest feiern, dennoch wurden bereits am frühen Samstagmorgen die Fahnen an der Pfarrkirche zur Freude der Bevölkerung gehisst.

Auch der amtierende Mülheimer Schützenkönig Fritz Gosmann war zeitig aufgestanden, um die Königsfahne an seiner Residenz in Sichtigvor anzubringen.

Auf der Königsfahne muss nur noch die Dauer seiner Regentschaft korrigiert werden - wegen Corona halt auf "2021".

Aus Solidarität schmückten auch andernorts in Sichtigvor die Mülheimer Fahnen das Dorf, so am Alten Bahnhof, ...

... und sogar mitten in Alt-Sichtigvor an der Ecke Bergstraße/Eichgartenstraße !


Bilder aus der Chronik: 2006

Veröffentlichung: 22.06.2020 09:42

Fahnenaufhängen an der Bergstraße

1972 wurden die Fahnen an der Bergstraße aus Anlass der 900-Jahr-Feier von Mülheim erstmals gemeinschaftlich gehißt. Aufgrund des hohen Zuspruchs wurde diese Aktion fortan zum Schützenfest beibehalten. Zahlreiche andere Straßen Sichtigvors schlossen sich nach und nach der neuen Tradition an. Auch im Corona-Jahr 2020 werden die Fahnen Ende Juli sicherlich wieder die Bergstraße schmücken ...


Bilder aus der Chronik: 1999

Veröffentlichung: 30.05.2020 10:50

Festzug am Schützenfest-Sonntag

Bei strahlendem Sommerwetter marschieren die Schützen die Hammerbergstraße hinunter. Zwei der drei Jungen vorne im Bild sind heute engagierte Offiziere im Vorstand - einer ihrer Vorfahren war von 1855 bis 1873 Sichtigvorer Schützenoberst ...


Bilder aus der Chronik: 1950 (2)

Veröffentlichung: 27.05.2020 14:12

Im Festzug auf der Hauptstraße

Vor 70 Jahren marschieren im Festzug Ecke Hauptstraße/Jahnstraße (v.l.n.r.): 1. Reihe: Hubert Kemper, Eberhard Schulte, Franz Gröblinghoff, Fritz Cramer; 2. Reihe: Karl Friedrich Funke, Franz Marx, Fritz Kruse, Hubert Lenze; im Hintergrund rechts: Fritz Kellerhoff, Josef Gosmann, Willi Kellerhoff. Gut erkennbar das alte Stromhäuschen, sowie rechts "Baisen Halle", der Veranstaltungsort zahlreicher Schützenfeste in den 50er Jahren.

Seite 1 von 9   »

Sämtliche Fotos sind nach dem Schöpferprinzip durch §7 UrhG geschützt. Nur diejenige Person, die das Foto erstellt hat, hat das alleinige Recht zu dessen Verwertung.
Bitte beachten Sie, dass auch Teile von Fotos durch den §7 UrhG abgedeckt sind.
Copyrights müssen nicht innerhalb der Fotos kenntlich gemacht werden, da automatisch, das Urheberrecht beim Fotografen liegt.
Wird ein Foto (nach Genehmigung durch den Fotografen) veröffentlicht, so hat dieser einen Anspruch auf die Nennung des Namens bzw. der Quelle.
Wird ein Foto ohne die Zustimmung des Fotografen veröffentlicht, so hat dieser einen Anspruch auf Schadensersatz, der typischerweise über dem "normalen" Honorar eines Fotografen liegt.