Generalversammlung wird verschoben

Veröffentlichung: 02.01.2022 17:31

Neuer Termin: 21. Mai

Aufgrund der anhaltend schwierigen Corona-Situation hat sich der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Georg 1833 e.V. Sichtigvor entschieden, die für Samstag,  22. Januar 2022 geplante Generalversammlung zu verschieben.
Der Vorstand hat bereits einen neuen Termin gefunden und hofft, die Generalversammlung am Samstag, 21. Mai 2022 im Haus Teiplaß durchführen zu können, soweit die dann gültigen Corona-Vorschriften dies zulassen.
Sollte die Generalversammlung zu dem neu geplanten Termin stattfinden können, wird wie gewohnt frühzeitig in der Presse, per Aushang, auf unserer Internetseite sowie über den Newsletter der Schützenbruderschaft informiert.

Der Vorstand

i.A. Christian Dülberg, Schriftführer


Grußwort des Obersten

Veröffentlichung: 24.12.2021 09:24

... zum Weihnachtsfest 2021 und zum Jahreswechsel 2021/22

Liebe Sichtigvorerinnen und Sichtigvorer, verehrte Schützenbrüder,

das Schützenjahr 2021 ist, wie alles andere, wieder stark durch die Corona-Pandemie geprägt.

Durch den noch anhaltenden Lockdown im Januar konnten wir unser Schützenjahr nicht wie gewohnt starten. Wir mussten unsere Generalversammlung erst einmal bis auf weiteres verschieben.

Auch das traditionelle Maibaum-Aufstellen im Mühlenpark war noch stark eingeschränkt, allerdings konnten wir den Maibaum, wie auch im Vorjahr, mit unserem König Lukas und der Unterstützung einer kleinen Gruppe des Musikvereins Sichtigvor gemeinsam aufstellen.

Kurz darauf wurde immer klarer, dass ein Schützenfest auch in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden darf und kann.

Zu unserer Freude konnten wir aber an unserem Hochfest-Wochenende im Juli doch die Generalversammlung am Samstagabend nachholen. Am Sonntag konnten wir dann das Schützenhochamt auf dem Loermund feiern und im Anschluss daran einen sehr gut besuchten Familien-Nachmittag am Haus Teiplaß feiern.

An der Vogelwiese im Haselfeld konnten wir in der zweiten Jahreshälfte einige der liegen gebliebenen Arbeiten, wie z.B. die Erweiterung der Pflasterfläche an der Schutzhütte fertigstellen.

Mein Dank gilt unserem Königspaar Lukas Schellewald und Jana Fischer, sowie unserem Junggesellen-König Torben Bartsch,  die unsere Bruderschaft nun im dritten Jahr repräsentieren und dies auch immer noch sehr gerne tun.

Für uns alle heißt es jetzt noch einmal, uns solidarisch zu zeigen, damit wir die Corona–Pandemie im Jahr 2022 hoffentlich eindämmen können.

Ich wünsche allen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten und gesunden Start ins Jahr 2022.

Euer Oberst

Dennis Marx

 


Südkompanie-Versammlung wird verschoben

Veröffentlichung: 14.12.2021 10:51

Beschluss des Schützenvorstands

Aufgrund der aktuellen Situation, mit den steigenden Infektionszahlen in der Stadt Warstein und dem Kreis Soest, hat sich der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Georg 1833 e. V. Sichtigvor dazu entschieden, die für den 27.12.2021 geplante Kompanieversammlung der Südkompanie zu verschieben. Der Vorstand bittet hierfür um Verständnis. Ein Nachfolgetermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Absage des Seniorenadvents der Schützenbruderschaft

Veröffentlichung: 27.11.2021 14:11

Aktuelle Mitteilung des Vorstandes

Aufgrund der aktuell sich verschärfenden Corona-Situation hat sich der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Georg 1833 e.V. Sichtigvor dafür entschieden, den für den 11. Dezember geplanten Seniorenadvent erneut abzusagen. Die Entscheidung ist den Verantwortlichen nicht leicht gefallen, aber im Sinne des Gesundheitsschutzes besonders der älteren Schützenbrüder und deren Ehepartnern lässt sich im Moment keine andere Entscheidung treffen. Der Vorstand bittet hierfür um Verständnis und wünscht allen Schützenbrüdern und deren Familien eine schöne Adventszeit.


Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Loermund

Veröffentlichung: 21.11.2021 08:19

Beleuchtung wird am 1. Advent eingeschaltet

Nur was für Mutige: Anschluss und Verlegen des Stromkabels für die Weihnachtsbaum-Beleuchtung.

 

Alle Glühbirnen leuchten: Die Kapellenkommission hat sich von der Funktionsfähigkeit der Anlage überzeugt.

 

Mit vereinten Kräften kann der "Weihnachtsbaum" nun in die Senkrechte gebracht werden.

 

Geschafft! Am 28.11., dem 1. Advent, muss nur noch die Beleuchtung einschaltet werden; dann wird der Baum wieder zur Freude der Bevölkerung weit ins Möhnetal hinein erstrahlen.

Seite 1 von 6   »

Sämtliche Fotos sind nach dem Schöpferprinzip durch §7 UrhG geschützt. Nur diejenige Person, die das Foto erstellt hat, hat das alleinige Recht zu dessen Verwertung.
Bitte beachten Sie, dass auch Teile von Fotos durch den §7 UrhG abgedeckt sind.
Copyrights müssen nicht innerhalb der Fotos kenntlich gemacht werden, da automatisch, das Urheberrecht beim Fotografen liegt.
Wird ein Foto (nach Genehmigung durch den Fotografen) veröffentlicht, so hat dieser einen Anspruch auf die Nennung des Namens bzw. der Quelle.
Wird ein Foto ohne die Zustimmung des Fotografen veröffentlicht, so hat dieser einen Anspruch auf Schadensersatz, der typischerweise über dem "normalen" Honorar eines Fotografen liegt.