Die 1890 errichtete Kreuzbergkapelle auf dem Loermund bei Sichtigvor steht im Mittelpunkt der Arbeiten der Kapellenkommission. Die 1924 gegründete Kommission hat die Aufgabe, die historischen Anlagen und die Kapelle auf dem Loermund in Sichtigvor zu pflegen und zu erhalten. Diese Aufgabe wurde ihr von der Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft im Jahre 1924 übertragen. Die Kapellenkommission ist seitdem eine Unterabteilung der Schützenbruderschaft St. Georg Sichtigvor 1833 e.V..

 

Aktuelles: Realisierung der Maßnahmen aus dem LEADER-Projekt 2019

 

Im Mai 2019 wurde das 1865 errichtete Marmorkreuz mit verschiedenen steinernen Elementen neu eingefasst. Die Kosten wurden aus dem laufenden LEADER-Projekt finanziert (Foto: Eugen Kemper).

Darüber hinaus wurden drei neue Metallbänke und ein Tisch, ebenfalls aus Metall, aufgestellt (Foto: Eugen Kemper).

Im September begannen die Arbeiten zur Ausbesserung des Weges zur Kapelle.

Dabei wurden ca. 80 t Kliever Splitt eingearbeitet.

Die Reparaturen des Weges endeten in der letzten Kurve vor dem Kapellen-Plateau.

Der 1877 errichtete Ölgarten erhielt einen völlig neuen Anstrich.

Dabei war der Kommissionsmaler in mühevoller Sorgfalt mit der Erneuerung des Schriftzuges in goldener Farbe beschäftigt.

Im Oktober wurde am Fuße des Loermunds bzw. am Möhnetal-Radweg ein bronzenes Relief von den Anlagen auf dem Loermund aufgestellt. Gut erkennbar sind der Radweg, der Warsteiner Weg, Wallburgweg und Erlenbruch, der Kreuzweg, die Kapelle, die Reste der mittelalterlichen Burganlage mit Bergfried und Hausstätten, sowie der beeindruckende Umfang der frühmittelalterlichen Wallburg.

Weiterhin wurden - ebenfalls als Teil des LEADER-Projektes  - vier Hinweistafeln am Kapellenweg aufgestellt.

Unterhalb des Ölgartens wurden vier Fahrradständer errichtet.

Die neuen Informationstafeln geben in Wort und Bild Auskünfte über den Loermund und seine Umgebung. Texte in Blindenschrift sowie QR-Codes runden die Informationen ab.

Schützenbrüder u.a. aus Kapellenkommission, Heimatverein und Vereinsring beteiligten sich in zahlreichen Arbeitseinsätzen an der Realisierung der einzelnen Projekt-Maßnahmen.

 

 

Allgemeines zur Kapellenkommission:

 

Vorstand und Ansprechpartner:
1. Vorsitzender: Markus Quente (markus.quente(at)gmx.de)
2. Vorsitzender/Kassierer: Detlef Bartsch

 

Mitglieder im Jahre 2019:
August Claus, Martin Claus, Wolfgang Claus, Hubert Geisthoff, Fritz Gosmann, Stefan Grundhoff, Eugen Kemper, Friedel Kruse, Jochen Schmidt, Jörg Sprenger, Dirk Süggeler, Burkhard Wiese.

 

Mitgliedschaft in der Kapellenkommission:
Die Kommission steht jedem offen, der Interesse daran hat, die gestellten Aufgaben auf der Basis unserer Grundsätze "Glaube, Sitte, Heimat" mit zu übernehmen. Die Mitgliedschaft in der Kommission ist kostenlos.

 

Arbeitseinsätze / Termine:
Die Termine ergeben sich entweder aus dem Kirchenkalender oder aus der entsprechenden Jahreszeit. Beispielhaft seien hier die Vorbereitungen für die Schützenmesse im Sommer, das Aufstellen des Weihnachtsbaums in der Adventszeit und die ganzjährig stattfindenden Pflegearbeiten genannt.