Christi Himmelfahrt

Veröffentlichung: 30.05.2019 15:16
St. Georg-Schützen nehmen an Prozession durch das Storksfeld teil
Nach guter alter Tradition führte die Christi-Himmelfahrts-Prozession auch in diesem Jahr wieder durch das Storksfeld.

 
 Zelebrant war Pfarrer Josef Heers.


Zusammen mit den Fahnenabordnungen der Schützenbruderschaften aus Mülheim und Waldhausen sowie der Feuerwehren und der kfd nahmen auch die St. Georg-Schützen an der Prozession teil.

 
Nach dem feierlichen Schlusssegen in der Pfarrkirche St. Margaretha ...

 
... war der "Alte Bahnhof" Treffpunkt zum anschließenden Frühschoppen.

Einladung zum Blutspenden

Veröffentlichung: 09.05.2019 08:10
Aktuelle Termine im Möhnetal

Jeweils im Zeitraum von 17:00 h bis 20:30 h bieten sich im Laufe des Jahres in Allagen, Belecke und Sichtigvor Gelegenheiten zum Blutspenden, und zwar an den folgenden Tagen:

18.02.2019 Sichtigvor Jahnstraße Haus Teiplaß
11.03.2019 Belecke Zum Horkamp Schützenhalle
05.06.2019 Allagen Kirchweg Schützenhalle
12.06.2019 Sichtigvor Jahnstraße Haus Teiplaß
17.06.2019 Belecke Zum Horkamp Schützenhalle
11.09.2019 Allagen Kirchweg Schützenhalle
16.09.2019 Sichtigvor Jahnstraße Haus Teiplaß
30.09.2019 Belecke Zum Horkamp Schützenhalle
20.11.2019 Allagen Kirchweg Schützenhalle
04.12.2019 Sichtigvor Jahnstraße Haus Teiplaß
09.12.2019 Belecke Zum Horkamp Schützenhalle

Der Mai ist gekommen

Veröffentlichung: 01.05.2019 20:21
Begrüßung des Wonnemonats auf Loermund und Mühlengelände
  Bei schönstem Frühlingswetter erklangen am Vorabend des 1. Mai traditionelle Mailieder vom Loermund hinab ins Tal - präsentiert vom  Musikverein Sichtigvor (Foto: Eugen Kemper).
 
 
Derweil versammelten sich im Mühlenpark das Königspaar, der Schützenvorstand und zahlreiche Gäste zum traditionellen Aufstellen des Maibaums.
 
 
Nach Eintreffen des Musikvereins Sichtigvor unter der Leitung von Harald Thranberend ...
 
 
... wurde der Maibaum von Offizieren des Vorstandes unter kritischem Blick von Ehrenoberst Thomas Schulte in die Höhe gekurbelt.
 
 
Nach vollendetem Werk übernahm der Vorstand ...
 
 
... die Bewirtung der Gäste mit heimischen Getränken ...
 
 
... und Leckereien vom Grill.
 
 
Schützenkönig Burkhard Schütte war in vielen Gesprächen mit seinen gutgelaunten "Untertanen" anzutreffen.
 
 
In vielen fröhlichen Runden wurde noch weit in den Abend hinein gefeiert, bis endlich um Mitternacht auf den 1. Mai angestoßen werden konnte. Am Vormittag des Maifeiertages wurden die Stände wieder geöffnet, um zahlreichen Maiwanderern die Möglichkeit zu einer zünftigen Rast zu bieten.

Ordentliche Mitgliederversammlung im Haus Teiplaß

Veröffentlichung: 20.01.2019 09:00
Erfolgreicher Auftakt des Schützenjahres 2019


Überaus gut besucht war die Mitgliederversammlung der Schützenbruderschaft am 19. Januar 2019 im Haus Teiplaß.

 
Oberst Dennis Marx begrüßte die Schützenbrüder und konnte auf ein gelungenes Schützenjahr 2018 zurückblicken. Auf seinen Antrag hin beschloss die Versammlung, das diesjährige Schützenfest in gewohnter Weise am 27., 28. und 29. Juli 2019 zu feiern.



Gemeinsam Platz genommen haben Schützenkönig Burkhard Schütte, Ehrenpräses Pfarrer i.R. Josef Sauerwald und Pfarrer Markus Gudermann als Präses der Bruderschaft.


Für die Bewirtung der Gäste mit Speisen und Getränken wurde bestens gesorgt.



Einer der Höhepunkte der Versammlung war die Ehrung von Schützenbrüdern für ihre 25jährige Mitgliedschaft.


Der Musikverein Sichtigvor unter der Leitung von Harald Thranberend erfreute die Mitgliederversammlung mit zünftiger Marschmusik.


Ernste Gesichter beim Bericht des Kassenprüfers Christian Korff. Auf seinen Vorschlag hin wurde dem Vorstand allerdings einstimmig Entlastung erteilt.


Auf der Tagesordnung standen auch die Berichte der Schießgruppe, des Tambourkorps und der Kapellenkommission. Um Vandalismus-Schäden wie im vergangenen Jahr möglichst zu vermeiden, richtete Wolfgang Claus die eindringliche Bitte an die Schützenbrüder, aufmerksam das Geschehen rund um die Kapelle zu beobachten. Darüber hinaus wurde gemeinsam mit Rudolf Zölzer als Vorsitzendem des Vereinsringes auf die Realisierung des LEADER-Projektes zur Verschönerung der Wege und Anlagen am Loermund hingewiesen. Dabei sollen 35 % der 42.000 € umfassenden Gesamtkosten über ein weiteres Crowdfunding-Projekt finanziert werden, wobei die Schützenbrüder dazu um großzügige Unterstützung gebeten wurden.


Beim Kompanieschießen 2018 hatte die Südkompanie 3262 Ringe erzielt, die Nordkompanie jedoch 3287. Damit gewann diesmal "der Norden" den Pokal, der von Oberst Marx unter dem Beifall der Versammlung feierlich an Thomas Köhler als Hauptmann-Nord übergeben wurde.


Als erfolgreichster Einzelschütze der gesamten Bruderschaft wurde Elmar Holzapfel ausgezeichnet.


Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden Major Bernd Heinze, Adjudant Markus Gröne, Südfahnenoffizier Detlef Bartsch und die beiden Reserveoffiziere Ludger Kramer und Dennis Vollmer wiedergewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Markus Adrians und Matthias Beckschäfer, beide als Reserveoffiziere.


Am Rande der Versammlung kam es zu Gesprächen zwischen Kirche, Politik (Ortsvorsteherin Heike Kruse) und Schützenbruderschaft (Ehrenoberst Thomas Schulte).


Auch der Oberst der benachbarten Mülheimer Schützenbruderschaft, Jörg Rhoden, und Franz Josef Wirth als ehemaliger Mülheimer Oberst nahmen als Mitglieder der St. Georg-Bruderschaft an der Versammlung teil. Dabei wurde Schützenbruder Wirth für seine 25jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.


Nach dem offiziellen Teil der Versammlung wurde ein Film vom Schützenfest 2018 präsentiert.


Dabei scharten sich die Damen des Hofstaates in fröhlicher Runde um das Königspaar Burkhard und Susanne Schütte. 

«   Seite 3 von 3

Sämtliche Fotos sind nach dem Schöpferprinzip durch §7 UrhG geschützt. Nur diejenige Person, die das Foto erstellt hat, hat das alleinige Recht zu dessen Verwertung.
Bitte beachten Sie, dass auch Teile von Fotos durch den §7 UrhG abgedeckt sind.
Copyrights müssen nicht innerhalb der Fotos kenntlich gemacht werden, da automatisch, das Urheberrecht beim Fotografen liegt.
Wird ein Foto (nach Genehmigung durch den Fotografen) veröffentlicht, so hat dieser einen Anspruch auf die Nennung des Namens bzw. der Quelle.
Wird ein Foto ohne die Zustimmung des Fotografen veröffentlicht, so hat dieser einen Anspruch auf Schadensersatz, der typischerweise über dem "normalen" Honorar eines Fotografen liegt.