Sichtigvorer Fritz Gosmann neuer Schützenkönig in Mülheim

Veröffentlichung: 01.07.2019 19:47

Auch St. Georg-Schützen mit Begeisterung beim Mülheimer Vogelschießen

Seit langer Zeit sind viele Sichtigvorer St. Georg-Schützen auch Mitglied in der benachbarten St. Peter-und-Paul-Schützenbruderschaft Mülheim. So versammelten sich auch in diesem Jahr viele Schützenbrüder aus Sichtigvor unter der Mülheimer Vogelstange.

Mit dabei: Oberst Dennis Marx und Major Bernd Heinze.

Sichtlich freute sich auch Hauptmann-Süd Stefan Claus auf das Vogelschießen.

Sogar einer der Mülheimer Fähnriche stammt aus Sichtigvor!

Weitere Sichtigvorer Schützen bildeten eine muntere Runde um Schützenkönig Burkhard Schütte. Hier konnten sie noch nicht ahnen, dass nur kurze Zeit später der Sichtigvorer Fritz Gosmann, der just an diesem Tage seinen 50. Geburtstag feierte, und seit 1988 auch Mitglied der Mülheimer Bruderschaft ist, nach einem spannenden Wettbewerb mit seinem Sohn Marvin und mit dem 216. Schuss den Vogel von der Stange holen sollte!


Der neue Mülheimer Schützenkönig erwählte seine Gattin Anja zur Königin - und so feierten die Mülheimer und Sichtigvorer Schützen das neue Königspaar noch viele Stunden gemeinsam in der Mülheimer Schützenhalle!


Fronleichnam 2019

Veröffentlichung: 21.06.2019 10:09

Von der Kirche durch "Neu-Sichtigvor" bis zum "Alten Bahnhof"

Nach dem Gottesdienst auf dem alten Schwesternfriedhof startete die Fronleichnams-Prozession vor der frisch renovierten Pfarrkirche.

Der Weg führte über die Pater-Nikodemus-Straße Richtung Schützenkamp, Rofuhr, Tiergarten und Margarethenring.

Dabei trugen die St.-Georg-Schützen den Himmel über dem Allerheiligsten.

Nach der ersten Station auf dem Schützenkamp folgte (im Bild) die zweite Station in der Rofuhr. Die dritte und letzte Station bildeten die Grünanlagen im Margarethenring.

Zelebrant Pfarrer Josef Heers wurde von Küster und Ehrenoberst Thomas Schulte tatkräftig unterstützt.

Eine Gruppe Offiziere begleitete Schützenkönig Burkhard Schütte während der Prozession.

Den Abschluss der Prozession bildete der feierliche Einzug in die Pfarrkirche, wo der Schlusssegen erteilt wurde.

Nach der Prozession konnte Ehrenoberst Thomas Schulte - diesmal als Gastwirt - die Schützen zum Frühschoppen im Alten Bahnhof begrüßen.

Hier ließ sich auch die jüngste Generation für das heimische Schützenwesen begeistern!

Bei sommerlichen Temperaturen verbrachten die Schützenbrüder noch einige gemütliche Stunden im Alten Bahnhof.


Christi Himmelfahrt

Veröffentlichung: 30.05.2019 15:16
St. Georg-Schützen nehmen an Prozession durch das Storksfeld teil
Nach guter alter Tradition führte die Christi-Himmelfahrts-Prozession auch in diesem Jahr wieder durch das Storksfeld.

 
 Zelebrant war Pfarrer Josef Heers.


Zusammen mit den Fahnenabordnungen der Schützenbruderschaften aus Mülheim und Waldhausen sowie der Feuerwehren und der kfd nahmen auch die St. Georg-Schützen an der Prozession teil.

 
Nach dem feierlichen Schlusssegen in der Pfarrkirche St. Margaretha ...

 
... war der "Alte Bahnhof" Treffpunkt zum anschließenden Frühschoppen.

Der Mai ist gekommen

Veröffentlichung: 01.05.2019 20:21
Begrüßung des Wonnemonats auf Loermund und Mühlengelände
  Bei schönstem Frühlingswetter erklangen am Vorabend des 1. Mai traditionelle Mailieder vom Loermund hinab ins Tal - präsentiert vom  Musikverein Sichtigvor (Foto: Eugen Kemper).
 
 
Derweil versammelten sich im Mühlenpark das Königspaar, der Schützenvorstand und zahlreiche Gäste zum traditionellen Aufstellen des Maibaums.
 
 
Nach Eintreffen des Musikvereins Sichtigvor unter der Leitung von Harald Thranberend ...
 
 
... wurde der Maibaum von Offizieren des Vorstandes unter kritischem Blick von Ehrenoberst Thomas Schulte in die Höhe gekurbelt.
 
 
Nach vollendetem Werk übernahm der Vorstand ...
 
 
... die Bewirtung der Gäste mit heimischen Getränken ...
 
 
... und Leckereien vom Grill.
 
 
Schützenkönig Burkhard Schütte war in vielen Gesprächen mit seinen gutgelaunten "Untertanen" anzutreffen.
 
 
In vielen fröhlichen Runden wurde noch weit in den Abend hinein gefeiert, bis endlich um Mitternacht auf den 1. Mai angestoßen werden konnte. Am Vormittag des Maifeiertages wurden die Stände wieder geöffnet, um zahlreichen Maiwanderern die Möglichkeit zu einer zünftigen Rast zu bieten.

«   Seite 8 von 8

Sämtliche Fotos sind nach dem Schöpferprinzip durch §7 UrhG geschützt. Nur diejenige Person, die das Foto erstellt hat, hat das alleinige Recht zu dessen Verwertung.
Bitte beachten Sie, dass auch Teile von Fotos durch den §7 UrhG abgedeckt sind.
Copyrights müssen nicht innerhalb der Fotos kenntlich gemacht werden, da automatisch, das Urheberrecht beim Fotografen liegt.
Wird ein Foto (nach Genehmigung durch den Fotografen) veröffentlicht, so hat dieser einen Anspruch auf die Nennung des Namens bzw. der Quelle.
Wird ein Foto ohne die Zustimmung des Fotografen veröffentlicht, so hat dieser einen Anspruch auf Schadensersatz, der typischerweise über dem "normalen" Honorar eines Fotografen liegt.